Schülermeinungen


Im Folgenden können Sie Kommentare unserer Teilnehmer lesen. Alle Berichte sind im Original nachlesbar.

Christian M.: „Mit 14 Jahren wurde ich an meiner Hüfte operiert und habe seit dieser Zeit ein schlechtes Gangbild. Im Jahr 2010 habe ich dann eine künstliche Hüfte erhalten. Die Operation hat mir nur bedingt mehr Bewegung verliehen. Ich habe dann diverse Fitnesstudios ausprobiert, aber keines hat mir mehr Bewegungsfreiheit gegeben. Seit Oktober 2016 werde ich von Frank und Ela im Tai Chi unterrichtet. Seit dieser Zeit wurde Monat für Monat mein gesamtes Körpergefühl verbessert; das Treppensteigen fällt mir leichter, ich kann wieder Fahrrad fahren, andere Sportarten betreiben und meine gesamte Körperbewegung ist schmerzfrei. Vielen Dank dafür.“

Mario W.: „Die Schulung des Körperbewusstseins und die Entspannungsübungen haben mir sehr geholfen, meine Schmerzen im Nacken auszuschalten.“

Kerstin L.: ,,Meine Rückenschmerzen (Bandscheibenschaden im Lendenwirbelbereich), die mich einige Jahre begleitet hatten und die erfolglos von vielen Ärzten therapiert wurden, sind allmählich verschwunden.“

Andrea M.: „Ich habe in dieser Zeit einige Entscheidungen getroffen, welche ich ohne Tai Chi nicht getroffen hätte. Vor allem lasse ich mich nicht mehr so schnell aus der Ruhe bringen, auch wenn sehr viel Druck auf mir lastet.“

Katja I.: „… Sie haben mit Ihrer Kunst geschafft, Verspannungen zu lösen, die Physiotherapie nicht zu lösen schaffte. Seit Beginn des Kurses entspannt sich mein Schultergürtel jedes Mal ein bisschen mehr… Tai Chi entspannt meine Muskulatur und dadurch entknackt sich meine Wirbelsäule, das schafft keine andere Sportart.“

Beate K.: „Der erhöhte Blutdruck senkte sich, sodass ich mein Medikament  in der Dosis reduzieren konnte. Einschlafstörungen konnte ich durch die bewusste Unterbauchatmung aktiv beeinflussen. Die gesamte Beweglichkeit der Gelenke hat sich verbessert.“

Katrin B.: „Seit fast sechs Monaten nehme ich an einem der Tai Chi Kurse von Herrn Adler teil. Die mit dem Training verbundenen Atemübungen helfen mir sehr bei meinen asthmatischen Problemen, bisher sogar mehr als eine verordnete Atemtherapie.“

Erika N.: „… Ich bin überzeugt, die für meine Erkrankung richtige Unterstützung meiner stark verminderten Atemleistungen (als Ergänzung zu meinen Medikamenten) gefunden zu haben… Einen größeren Nutzen ziehe ich aus der Bauchatmung. Sie lässt mich das Treppensteigen, besonders an Bahnhöfen, leichter verkraften.“ (an COPD erkrankt)